Deutsches Reich
 
Gebiet
Das am 18. Januar 1871 mit der Kaiserproklamation in Versailles begründete Deutsche Reich ist ein Bundesstaat und liegt in Mitteleuropa.
Es grenzt im Norden an Dänemark sowie an die Nord- und Ostsee. Im Osten liegt das Kaiserreich Russland. Die südliche Grenze bilden Österreich-Ungarn und die Schweiz und im Westen befinden sich Frankreich, das Großherzogtum Luxemburg, das preußisch-belgische Kondominat Neutral-Moresnet sowie Belgien und die Niederlande.
1871 hat die Staatengemeinschaft 25 Gründungsmitglieder: Die Königreiche Preußen, Bayern, Württemberg und Sachsen, die Großherzogtümer Baden, Hessen-Darmstadt, Mecklenburg-Schwerin, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg und Sachsen-Weimar-Eisenach, die Herzogtümer Sachsen-Coburg und Gotha, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Braunschweig und Anhalt, die Fürstentümer Reuß ältere Linie (Reuß-Greiz), Reuß jüngere Linie, Waldeck, Schwarzburg-Sondershausen, Schwarzburg-Rudolstadt, Lippe-Detmold und Schaumburg-Lippe sowie die Freien Städte Lübeck, Bremen und Hamburg. Hinzu kommt das immediate Reichsland Elsaß-Lothringen.
Hauptstadt, Residenz und Regierungssitz ist Berlin.

Karte des Deutschen Reichs, 1871


Fahne des Deutschen Reichs, 1871/1889


Berlin, nach 1871