Bayern
 
Staatsgebiet
Das Königreich Baiern, seit 1828 offiziell „Bayern" geschrieben, befindet sich in Süddeutschland. Es besteht aus den zwei getrennt voneinander liegenden Landesteilen Pfalz und Bayern sowie der Exklave Kaulsdorf, welche sich zwischen Sachsen-Coburg-Saalfeld und Schwarzburg-Rudolstadt befindet.
Angrenzende Staaten des bayerischen Hauptteils sind im Westen Hessen-Darmstadt, Baden und Württemberg, im Nordwesten Hessen-Kassel, im Norden die thüringischen Staaten Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Hildburghausen, Sachsen-Coburg-Saalfeld, Reuß-Ebersdorf und Reuß-Lobenstein sowie das Königreich Sachsen. Im Osten und Süden Bayerns liegt das Kaisertum Österreich.
Die Pfalz grenzt im Westen an die preußische Provinz Niederrhein, das zu Sachsen-Coburg-Saalfeld gehörende Fürstentum Lichtenberg und die zu Hessen-Homburg gehörende Herrschaft Meisenheim. Im Norden befindet sich die hessen-darmstädtische Provinz Rheinhessen, im Osten das Großherzogtum Baden und im Süden Frankreich.
In bayerischem Staatsgebiet befinden sich die zu Sachsen-Hildburghausen gehörenden Enklaven Nassach, Erlsdorf und Königsberg sowie die Sachsen-Weimar-Eisenacher Enklave Lichtenberg.
Hauptstadt und Regierungssitz ist München. Hauptresidenz ist neben München Schloss Nymphenburg, eine Sommerresidenz befindet sich seit 1852 in Edenkoben (Pfalz).

Die bis 1919 geltende Flagge des Königreichs Bayern


München: Gesamtansicht, 1820


Schloss Nymphenburg, Canaletto, 1761


Villa Ludwigshöhe in Edenkoben (Pfalz), 2004