Luxemburg
 
Staatsgebiet
Das 1815 durch die Wiener Kongreßakte begründete Großherzogtum Luxemburg ist bis 1866 Mitglied des Deutschen Bundes und wird in Personalunion vom niederländischen Königshaus Nassau-Oranien regiert. Ab 1890 stellt das Haus Nassau-Weilburg die luxemburgischen Regenten. Hauptstadt und Bundesfestung ist die Stadt Luxemburg.
Luxemburg befindet sich im Westen des Deutschen Bundes und hat ein zusammenhängendes Staatsgebiet. Es grenzt im Norden an die Niederlande, im Osten an die preußische Provinz Niederrhein, im Westen an den belgischen Teil der Niederlande (Provinz Luxemburg) und im Süden an Frankreich.
1839 fällt mehr als die Hälfte des Staatsgebiets an das 1830 gegründete Königreich Belgien. Nur noch der kleinere, östliche Teil verbleibt bis 1866 im Deutschen Bund und bis 1918 im deutschen Zollgebiet.

Die von 1845 bis 1890 geltende luxemburgische Flagge


Die seit 1890 gültige luxemburgische Flagge


Luxemburg, um 1820