Schwarzburg-Sondershausen
 
Staatsgebiet
Das Staatsgebiet des Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen liegt in Mitteldeutschland. Es besteht aus den drei getrennt voneinander liegenden Landesteilen Sondershausen, Arnstadt und Gehren sowie den Exklaven Geschwenda und Dörrberg im Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg und Rockhausen in der preußischen Provinz Sachsen.
Der nördliche Landesteil Sondershausen grenzt an die preußische Provinz Sachsen und das Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt. Im Westen Sondershausens liegen zudem die zu Sachsen-Gotha-Altenburg gehörende Exklave Volkenroda sowie die Schwarzburg-Rudolstädter Exklave Straußberg.
Der mittlere Landesteil Arnstadt grenzt an das Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg, die preußische Provinz Sachsen und Schwarzburg-Rudolstadt.
Der südliche Landesteil Gehren grenzt an Schwarzburg-Rudolstadt, Sachsen-Hildburghausen und die zu Sachsen-Weimar-Eisenach gehörende Exklave Ilmenau.
Hauptstadt und Regierungssitz ist Sondershausen. Residenzen befinden sich in Sondershausen und Ebeleben

Flagge des Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen


Sondershausen: Marktplatz, 1820


Sondershausen: Residenz, 2004