Sachsen
 
Staatsgebiet
Das Königreich Sachsen befindet sich in Mitteldeutschland. Es bildet, abgesehen von der im Thüringischen liegenden Exklave Taubenpreskeln und Neudörfel in Österreich, ein geschlossenes Staatsgebiet, das sich bis 1914 nur unwesentlich verändert. In sächsischem Staatsgebiet liegen die österreichischen Enklaven Leutersdorf und Schirgiswalde sowie die zu Sachsen-Gotha-Altenburg gehörenden Enklaven Neukirchen und Rußdorf.
Das Königreich Sachsen grenzt nördlich und östlich an das Königreich Preußen, südlich an das Kaisertum Österreich und das Königreich Bayern und westlich an die Herzogtümer Sachsen-Gotha-Altenburg und Sachsen-Weimar-Eisenach sowie die Fürstentümer Reuß- Ebersdorf, Reuß-Greiz, Reuß-Lobenstein und Reuß-Schleiz.
Hauptstadt und Sitz des Hofes ist Dresden. Sommerresidenzen befinden sich in Pillnitz und Moritzburg.

Flagge des Königsreichs Sachsen 1815-1918


Dresden, um 1840


Die Moritzburg um 1850


Schloss Pillnitz, 2004