Herzogtum Coburg
 
Gebiet
Das Herzogtum Coburg, das in etwa die Funktion eines Regierungsbezirks hat, wird mit Gründung Sachsen-Coburg und Gothas 1826 als Mittelbehörde eingerichtet. Regierungssitz ist Coburg.
Das Herzogtum Coburg liegt zwischen Sachsen-Meiningen und dem bayerischen Obermainkreis.
Zum Herzogtum gehören zudem die Exklaven Nassach, Erlsdorf und Königsberg in Bayern.

Für das Herzogtum Coburg wird eine Fläche von 11 Quadratmeilen angegeben, der GIS-Wert beträgt 577km² für das Jahr 1826. Die Einwohnerzahl liegt 1826 bei 37.806. Bis 1850 erhöht sie sich um 18% auf 44.651.

Coburg, um 1850