Sachsen-Weimar-Eisenach
 
Staatsgebiet
Das Staatsgebiet des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach befindet sich in Mitteldeutschland und besteht aus den drei getrennt voneinander liegenden Landesteilen Weimar, Neustadt an der Orla und Eisenach.
Der Weimarer Landesteil grenzt an die preußische Provinz Sachsen, das Herzogtum Sachsen-Gotha-Altenburg und das Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt. Der Neustädter Landesteil liegt zwischen dem Kondominat Fürstentum Gera, Sachsen-Gotha-Altenburg, dem Königreich Sachsen, Reuß-Greiz, Reuß-Schleiz, dem preußischen exklavierten Kreis Ziegenrück und Sachsen-Coburg-Saalfeld. Eisenach grenzt an die preußische Provinz Sachsen, Sachsen-Gotha-Altenburg, das Herzogtum Sachsen-Meiningen, das Königreich Bayern und Hessen-Kassel.
Teil des Staatsgebiets sind zudem folgende Exklaven: Kleinkröbnitz und Seebach in Sachsen-Gotha-Altenburg, Allstedt in der preußischen Provinz Sachsen, Oldisleben zwischen der preußischen Provinz Sachsen und Schwarzburg-Rudolstadt, Bösleben zwischen Schwarzburg-Rudolstadt und Schwarzburg-Sondershausen, Förthen in Reuß-Schleiz, Zillbach und Forstgebiet Wasungen in Sachsen-Meiningen, Forstgebiet Wasungen II zwischen Sachsen-Meiningen und der kurhessischen Exklave Schmalkalden, Lichtenberg in Bayern, Ilmenau umgeben von Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, dem preußischen exklavierten Kreis Schleusingen und Sachsen-Gotha-Altenburg, Thränitz zwischen dem Kondominat Fürstentum Gera und Sachsen-Gotha-Altenburg, Rußdorf umgeben von Sachsen-Gotha-Altenburg, der Geraer Exklave Lichtenberg, der Altenburger Exklave Hilbersdorf und ihrem sächsischen Anteil sowie Teichwolframsorf in Reuß-Greiz.
Innerhalb des Staatsgebiets von Sachsen-Weimar-Eisenach befinden sich die Reuß-Greizer Enklave Neudörfel, die Sachsen-Meininger Enklaven Oberellen und Dietlas, die Sachsen-Gotha-Altenburger Enklaven Treppendorf, Vierzehnheiligen, Lichtenhain und Mosen sowie die Schwarzburg-Rudolstädter Enklave Österöda. Hauptstadt und Regierungssitz ist Weimar, Residenzen befinden sich in Weimar und Eisenach.

Die bis 1897 geltende Flagge des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach


Die ab 1897 geltende Flagge des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach


Weimar: Stadtschloss, 1840


Eisenach: Residenz und Georgenkirche, 1828