Home Start Info Impressum Links Kontakt English
Impressum

Das Projekt

HGIS Germany ist ein historisch-geographisches Informationssystem, das auf Flächenbasis aufgebaut ist und die Entwicklung der ca. 50 Staaten des Deutschen Bundes (bzw. des Norddeutschen Bundes/Deutschen Reiches) von 1820 bis 1914 abbildet. Den geographischen Daten sind historische Informationen, wie etwa Bevölkerungszahlen, Wirtschaftsdaten, dynastische Verbindungen oder auch multimediale Staatenbeschreibungen, zugeordnet.

Beteiligte Institutionen, Leitung und Förderung

HGIS Germany entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz (IEG) und dem Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik (i3mainz) der Fachhochschule Mainz.

Die Gesamtleitung lag bei Andreas Kunz (IEG Mainz) sowie Alexander Zipf und Wolfgang Böhler (i3mainz).

Das Projekt wurde umfassend von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung sowie zusätzlich vom Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Beteiligte Personen

Am IEG Mainz

-   Andreas Kunz (Projektleitung und Modul Historische Statistik)
-   Bettina Johnen (Wiss. Mitarbeiterin, Modul Grenzen und Räume)
-   Silke Marburg (Wiss. Mitarbeiterin, Modul Dynastische Informationen)
-   Dorlis Blume (Freie Mitarbeiterin, Modul Multimedia)
-   Monika Krompiec (Wiss. Hilfskraft, Modul Historische Statistik)
-   Tamara Wagner (Wiss. Hilfskraft, eKompendium)
-   Mirka Bodenbender (Wiss. Hilfskraft, eKompendium und Statistik)
-   Robert Moeschl (Freier Mitarbeiter, Digitale Grundgeometrien)

Am i3mainz

-   Alexander Zipf (Projektleitung ab 2005 und Web-Anwendung)
-   Wolfgang Böhler (Projektleitung bis 2005 und Geo-Datenbank)
-   Christine Wachtendorf (Wiss. Mitarbeiterin, GIS-Programmierung/Geo-Datenbank)
-   Leonhard Dietze (Wiss. Mitarbeiter, Web-Oberfläche/Webmapping)
-   Dominik Orelly (Wiss. Hilfskraft, Modul Historische Statistik)
-   Manuel Schmuck (Wiss. Hilfskraft, Modul Verkehr - Eisenbahnen)
-   Lyliette Arellano (Wiss. Hilfskraft, Modul Verkehr und Multimedia)
-   Carsten Weber (Wiss. Hilfskraft, Modul Verkehr - Straßen)

Kooperationspartner

-   Deutsches Historisches Museum (DHM) Berlin
-   ECAI – Electronic Cultural Atlas Initiative, University of California at Berkeley, USA
-   Center for Graphic Analysis, Harvard University, USA
-   Harvard Geospatial Library, Harvard University, USA

Externe Datengeber

-   The Yorck Project, Berlin
-   Patrick R. Galloway, E.A. Hammel, R.D. Lee, Berkeley, USA (demographic data)

Danksagung

Wir danken allen Personen und Institutionen, die das Projekt HGIS Germany in der Vergangenheit unterstützt haben oder noch unterstützen. Besonders erwähnt werden sollen in diesem Zusammenhang:

Gregor Baron, Berlin; Ingwer E. Momsen, Kiel; Mark Spörer, Hohenheim; Linda von Keyserlingk, Greifswald; Michael Kunzel, Berlin; Merrick Lex Berman, Cambridge (Massachusetts).

Nutzung

Die Nutzung des Informationssystems ist für den persönlichen Gebrauch kostenfrei. Der Einsatz in Schulen ist besonders erwünscht. Jede kommerzielle Nutzung ist hingegen ausgeschlossen und wird strafrechtlich verfolgt.

Copyright

Die Inhalte von HGIS Germany sind urheberrechtlich geschützt. Sofern keine anderen Inhaber von Urheberrechten angegeben sind, liegen alle Rechte für Texte, Statistiken, Karten, Quellentexte, Fotos, Graphiken und andere Abbildungen bei HGIS Germany.

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der von dieser Seite aus erreichbaren Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich